Testticker   alle VNU-Weblogs

« Oktober 2006 | Start | Dezember 2006 »

30. November 06

Podcast - Internetstudie Deutschland online

Logo Deutschland Online Bereits zum 4. Mal wurde sie durchgeführt – die Studie "Deutschland Online". Darüber berichtet PCpro auch in den Testticker-News.  Eine der Kernaussagen: Im Jahr 2015 sollen zwei Drittel der deutschen Haushalte ans Internet- Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen sein. Und: Das heute sehr gebräuchliche DSL wird zwar noch genutzt, soll aber deutliche Marktanteile verlieren.

Abspielen Jetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 30, 2006 at 10:49 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

Podcast - Office Live

Office Live Office Live steht nun auch in deutscher Sprache zum Beta-Test bereit (wir berichteten). PCpro-Redakteur Mark Schröder hat das neue Microsoft-Angebot schon länger im Blick und auf Herz und Nieren getestet. Was kann der Dienst für Freiberufler, Selbständige und Inhaber kleiner Unternehmen? Alle Antworten in diesem Podcast.

AbspielenJetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 30, 2006 at 10:00 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

29. November 06

Microsofts Internet Explorer bleibt gefährlich

Ie Die diesjährige Liste der zwanzig am meisten verbreiteten und somit gefährlichsten Sicherheitslücken führt ein alter Bekannter an: Microsofts Internet Explorer. Das berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell (Heft 01/2007) unter Berufung auf Untersuchungen amerikanischer Sicherheitsinstitute.

Bei den regelmäßig durchgeführten Analysen landen Microsoft-Produkte häufig auf den vorderen Plätzen - natürlich auch bedingt durch die hohe Verbreitung der Redmonder Software. Im Bereich der Privatanwender sind neben dem Internet Explorer auch Microsoft Office und der Mediaplayer häufig Ziel von Angriffen.
Die Empfehlung lautet daher, die gelisteten Lücken schnellstmöglichst zu stopfen, denn jedes der Lecks ist mittlerweile hinreichend bekannt. Im Web existieren jede Menge Hinweise, sogenannte Exploits, wie sich die Lücken ausnutzen lassen.
PC Professionell empfiehlt auch, im Windows-Betriebssystem die automatischen Updates zu aktivieren, damit bekannt gewordene Sicherheitslücken schnellstmöglich geschlossen werden.

Posted by PC Pro Newsservice on November 29, 2006 at 08:39 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

28. November 06

Podcast - Keylogger

Keyboard Sie sind gegenwärtig die wohl fiesesten unter den fiesen Computerschädlingen: Keylogger. Sie haben es auf persönliche Daten abgesehen, protokollieren das Surfverhalten, spionieren Passwörter und Login-Daten aus. Für Virenscanner und Firewalls sind diese Schädlinge unsichtbar, nur Spezialtools helfen - und die Tipps von PCPro-Redakteur Jörg Geiger in diesem Podcast.

Abspielen Jetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 28, 2006 at 10:00 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

27. November 06

Das richtige Notebook für jeden Zweck

Note Ein optimales Notebook für alle Situationen gibt es nicht, je nach Einsatz benötigt man ein spezielles Gerät. Darum hat Computerzeitschrift PC Professionell (Heft 12/2006) insgesamt 100 Notebooks genau unter die Lupe genommen und empfiehlt für die häufigsten Einsatzzwecke (Büro, Reisebegleiter, Video und Spiele) jeweils einen mobilen PC.

Fürs Büro ist der Samsung X50 bestens geeignet: Das Gerät ist schnell genug für Office und Video, lediglich die Erwartungen von 3D-Fans werden gebremst. Zusammen mit dem
reichhaltigen Software-Angebot ist das Samsung ein optisch und technisch überzeugendes Notebook.
Unterwegs ist man mit dem lediglich 1,3 Kilogramm schweren Lifebook Q2010 von Fujitsu Siemens gut bedient. Trotz geringer Abmessungen sind die Tasten vernünftig bedienbar, bei der Akkulaufzeit sind sechs Stunden und 46 Minuten überdurchschnittlich. Allerdings ist auch der Preis recht hoch – 4.300 Euro.
Für bewegte Bilder eignet sich das Dell Inspiron 9400 sehr gut: Mit der Doppel-CPU Core Duo T2500 geht auch Videoschnitt in annehmbarer Zeit – schneller sind nur Desktop-Rechner.
Zum Spielen empfiehlt sich das Alienware Aurora m9700. Es vereint gleich drei Duos - einen kraftvollen Doppelprozessor AMD Turion 64 X2 mit 2,41 GHz, zwei flinke Hitachi-Festplatten verbunden zu einem schnellen RAID-System und zwei Grafikchips von Nvidia. Die zwei Grafikprozessoren Geforce Go 7900 GS sind per SLI verbunden, das Bild des großen 17-Zoll-Displays ist hell, kontrastreich und reagiert mit durchschnittlich 32 Millisekunden relativ zügig.

Posted by PC Pro Newsservice on November 27, 2006 at 10:10 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

Neuer Microsoft Media Player 11 erinnert stark an iTunes

Beim Design der neuen Programmoberfläche des Windows Media Player 11 stand iTunes offensichtlich Pate: Der Apple-Software entlehnt sind die Wiedergabe-Steuerelemente in der Statusleiste, die ausgeblendeten Menüs und der Navigationsbereich für den Zugriff auf die Medienbibliothek, schreibt die Computerzeitschrift PC Professionell (Heft 12/2006).

Wie in der Ordnerliste des Explorers kann man nun im Media Player in der Navigation durch Wiedergabelisten und verschiedene Ansichten der Medienbibliothek browsen. Sortiert wird nach Interpret, Titel, Genre, Aufnahmedatum von Fotos, Serien bei Fernsehsendungen oder Darstellern in Filmen. Mehrere Musikstücke eines Interpreten stapelt der Windows Media Player 11 dekorativ als virtuelle CDs. Alle Informationen indexiert eine Suchmaschine, so dass die Anwender Inhalte auch dann finden, wenn sie nicht den vollständigen Namen kennen. Windows Media Player 11 zeigt schon während der Eingabe der ersten Buchstaben eines Titels eine Auswahl der Treffer an.

Neben den Schönheitskorrekturen an der Oberfläche wertet Microsoft den Windows Media Player 11 mit einem größeren Funktionsumfang auf. Musik-CDs lassen sich künftig als komprimierte MP3-, WMA oder verlustfreie WAV-Files rippen. Für den Transfer der Mediadateien auf tragbare Player oder Handys bietet Windows Media Player 11 die automatische oder die manuelle Synchronisierung an. Bis zu 16 mobile Geräte können mit einem PC abgeglichen werden. Apples iPod wird jedoch nicht unterstützt.

Posted by PC Pro Newsservice on November 27, 2006 at 10:08 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

23. November 06

Podcast - Lexmark endlich wasserfest

Lexmark Lexmarks-Chefentwickler stellt mit dem Modell X9350 ein Multifunktionsgerät vor, das mit pigmentierter Tinte arbeitet. Es soll auf geeignetem Papier wasserfeste Ausdrucke ermöglichen.

Lexmark X9350 Was Brant D. Nystrom dazu und zum Thema "eintrocknende Tinte" (wir berichteten) sagt, hören Sie im Podcast. Mehr dazu und zum X9350 lesen Sie auch im Testticker-Report "Lexmark endlich wasserfest".

Abspielen Jetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 23, 2006 at 04:12 nachm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

Podcast - Tipps für ein langes Akku-Leben

In der Vergangenheit sorgten Notebook-Akkus für Schlagzeilen. Weniger in den Schlagzeilen ist die Frage: Wie pflege ich den Energiespender für meinen mobilen Rechner? Und: Wie pflege ich ihn richtig? PC-Professionell-Experte Axel Mino gibt Tipps.

Abspielen Jetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 23, 2006 at 10:00 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack

22. November 06

Endlich fertig: Windows Vista in deutscher Sprache

Vista_deutsch



Vor einer Woche hat Microsoft die fertigen Vista-Versionen in englischer Sprache an MSDN-Kunden (Microsoft Developer Network) verteilt. Als erste zusätzliche Sprachversion gibt es jetzt auch eine deutsche Variante zum Download.

Vista_download_1 Egal ob deutsch oder englisch, momentan gibt es nur die x86-Versionen der Editionen Home Basic, Home Basic N, Home Premium, Business, Business N, Starter und Ultimate. Überraschend: Die ISO-Datei mit allen Versionen ist nur rund 2,5 GByte groß - Test-Builds von Vista waren 1 GByte größer, die x64-Versionen fast doppelt so groß.

Noch fehlen einige Produkt-Keys
Für alle N-Versionen, also Vista ohne Media-Player, gibt es noch keine Produkt-Keys. Auch für die Starter Edition, die vor allem in Entwicklungsländern eingesetzt werden soll, fehlen die Schlüssel zum Aktivieren des Betriebssystems. Bei Vista liefert Microsoft alle Versionen (Ausnahme die Enterprise Edition für Volumen-Lizenz-Kunden) auf einer DVD aus; der Schlüssel entscheidet dann darüber, welche Version installiert wird.

Posted by Jörg Geiger on November 22, 2006 at 02:36 nachm. | Permalink | Kommentare (1) | TrackBack

21. November 06

Podcast - Die Neuerungen in Windows Vista

Vista-Logo Selten ist über ein Betriebssystem bereits vor seinem Erscheinen so viel berichtet worden wie über Windows Vista. Microsoft hat die Info-Zügel fest in der Hand und gibt immer wieder Informationen heraus. Jörg Geiger und Mark Schröder haben sich für die PC Professionell Vista angesehen – speziell unter den Gesichtspunkten Sicherheit und Multimedia.

Abspielen Jetzt anhören (MP3)
Podcast abonnieren (RSS/XML)
Podcast bei iTunes abonnieren

Posted by PCPro on November 21, 2006 at 10:00 vorm. | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack